Herzlich willkommen

 

Wir begrüßen Euch recht herzlich auf der Internetseite der Fußballabteilung des TSV 1863 Trostberg. Hier findet Ihr alle wichtigen Informationen zum Spielbetrieb und allem, was unsere Abteilung ausmacht. Die wichtigsten Neuigkeiten haben wir hier für Euch schon einmal zusammengefasst.

 

Damen starten mit 6:0 Erfolg in die Frühjahrsrunde
Montag,
09.04.2018

Von Anfang an zeigten sich die Damen aus Trostberg angriffslustig. Der erste Angriff wurde auch gleich von Top-Torjägerin Marina Maier erfolgreich abgeschlossen. Einen langen Ball von Julia Antretter vollendete sie nach 35 Sekunden zum 1:0. Beflügelt vom schnellen Führungstretter drängten die Damen vom Trainer-Duo Rudholzner/Betz auf das 2:0. Vicky Topalovic erkämpfte sich im Strafraum den Ball, wurde aber dann vom Schiedsrichter zum Unverständnis aller zurückgepfiffen. Doch nach 14 Minuten konnte erneut gejubelt werden. Nach einem Handspiel im 16er gab es Strafstoß für die FAT, welcher souverän von FA-Torfrau Sandra Genger verwandelt wurde (2:0). Auch danach bot sich den knapp 40 Zuschauern das selbe Bild. Altötting war ums verteidigen bemüht und Trostberg erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. Marina Maier, Amelie Roßmanith und Julia Antretter verzogen jeweils knapp. Nach einer knappen halben Stunde fiel dann doch noch das fällige Tor. Die Defensive aus Altötting wurde mit einem langen Ball überspielt und die davoneilende Amelie Roßmanith ließ sich die Chance nicht entgehen und schob zum 3:0 ein.

 

Nach der Pause dauerte es wieder nicht sehr lange bis die Gäste aus Trostberg erfolgreich waren. In der 49. Spielminute traf die eingwechselte Ilona Roch zuerst noch den Pfosten, verwertete aber den Nachschuss höchstpersönlich. Wieder blieben die FATlerinnen am Drücker und wollten das Ergebnis in die Höhe schrauben, scheiterten jedoch entweder an SG-Torhüterin Anna Stubenvoll oder an den eigenen Nerven. Ilona Roch war es wieder, die einen Angriff erfolgreich abschloss. Sie setzte sich gegen zwei Gegenspielerinnen durch und hob den Ball über Stubenvoll ins Tor. Nach dem 5:0 passierte lange Zeit nichts. Trostberg tat nicht mehr als nötig fürs Spiel und die SG fand an diesem Tag nicht richtig ins Spiel bzw. wurde von der FA-Defenisve in Schach gehalten. So blieb aus der Schlusspunkt den Alzstädterinnen vorbehalten. Abermals war es Ilona Roch, die eine Hereingabe von Marina Maier über die Linie drückte.

Mit dem 6:0 Erfolg im Rücken erwarten die Damen der FAT am Mittwoch, den 11.04.2018 um 19 Uhr die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf II im Jahnstadion.

 

Und bereits am Freitag (13.04. um 19 Uhr) steht dann erneut ein Spiel für die Damen auf dem Plan. Diesmal bekommt man es mit dem SV Oberbergkirchen im Jahnstadion zu tun.

Hallenturnierserie der FA Trostberg abgeschlossen
Dienstag,
06.03.2018

 

Den Beginn der diesjährigen Hallenturnierserie der Fußballabteilung des TSV 1863 Trostberg e.V. machte im Dezember die U7 im Hamburger-Rieger-Cup für G-Junioren. Acht Mannschaften spielten nach den Fair-Play-Richtlinien des BFV ohne Tabelle, so dass sich nach Abschluss der insgesamt 24 Partien jedes einzelne Kind über einen Pokal freuen konnte. Grundgedanken dieser Richtlinien sind „Kindern im spielerischen Miteinander den Spaß am Fußball und der Bewegung zu vermitteln. Explizit nicht im Mittelpunkt stehen soll die reine Ergebnisorientierung, aus der oft unnötige Probleme resultieren. Ziel der mit großer Mehrheit befürworteten Fair-Play-Liga (U9) ist es, Rahmenbedingungen zu schafften, die es den Nachwuchsfußballerinnen und -fußballern ermöglicht, ohne Druck von außen zu spielen und so noch mehr Spaß am Fußball zu haben. Zudem sollen auch Trainer und Eltern für die eigentliche Aufgabe des Kinderfußballs sensibilisiert werden. Die Fair-Play-Liga ist eine aktive Veränderung der bisherigen Spielgrundlagen, die das Kinderspielfeld als Lernfeld gestaltet und an die Sichtweise der Kinder anpasst. Für die Spielleitung sind keine Schiedsrichter zuständig, sondern die Nachwuchskicker sind selbst dazu aufgerufen, fair miteinander umzugehen und strittige Entscheidungen eigenständig zu lösen.“ (Vgl. BFV-Flyer zur Fair-Play-Liga) Nach dem gleichen Motto beendete Anfang Februar die U9 nach insgesamt 16 Turniereinheiten mit dem German-Wohnbau-Cup für F1- und F2-Junioren eine tolle Turnierserie mit vielen interessanten Partien. Zu Beginn des Jahres 2018 trafen im VR meine Raiffeisenbank-Cup für A-Junioren 8 Mannschaften in zwei Gruppen aufeinander. Sieger wurde die U19 des TuS Traunreut, die im Finale die SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg mit 2:0 besiegte. Die SG Trostberg/Heiligkreuz belegte den 6. Platz, da das Spiel um Platz 5 im 7-Meter-Schießen gegen den TuS Mettenheim mit 6:7 verloren wurde. Die SG Grün-Wald-See konnte sich im Autohaus Hochreiter-Cup für B-Junioren (U17) gegen weitere sieben Mannschaften durchsetzen und nahm stolz den Pokal mit nach Hause. Die SG Heiligkreuz/Trostberg 1 sicherte sich den 4. Platz; die SG Heiligkreuz/Trostberg 2 wurde 8. In den von der Fa. Hamburger Rieger unterstützten Turnieren für U15-Mannschaften konnte sich bei den C1-Mannschaften der SBC Traunstein und bei den C2-Mannschaften die SG Trostberg/Heiligkreuz den Sieg sichern. Die C1 der SG Trostberg/Heiligkreuz belegte beim Heimturnier Platz 3. Im wiederum von der Fa. Hamburger-Rieger unterstützten Cup für D-Junioren gewann der FC Mühldorf im Endspiel mit 4:2 gegen den TSV Altenmarkt. Die Mannschaft der FA Trostberg belegte durch einen Sieg gegen den SBC Traunstein Platz 7. Bei der U11 um den Edeka-Scherer-Cup für E-Junioren sicherte sich bei der E1 die DJK Nußdorf und bei der E2 der TuS Garching den Sieg. Die Heimmannschaften belegten die Plätze 4 (E1) und 5 (E2). Im Autohaus Freilinger-Cup für Damenmannschaften kickten sechs Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“. Am Ende konnte der SV Unterneukirchen den Sieg für sich verbuchen. Die FAT-Ladies kamen punktgleich mit dem ASV Grassau auf Platz 5. Ebenfalls im Autohaus Freilinger-Cup für C-Juniorinnen kämpften acht U15-Mädchenmannnschaften um den begehrten Siegerpokal. Am Ende setzte sich die SG Waldhausen/Schnaitsee mit 1:0 gegen den TuS Engelsberg durch. Den 3. Platz nach einem 6:5-Sieg im 7-Meter-Schießen gegen den TSV Breitbrunn Gstadt sicherte sich die SG Altenmarkt/Kienberg/Trostberg. Im Edeka-Zehetmaier-Cup für B-Juniorinnen konnte sich der VfL Waldkraiburg durch ein 2:1 im Finale gegen die SG Kienberg/Altenmarkt/ Trostberg den Sieg erspielen. Im Januar 2018 wurden zwei Vorrunden sowie die Endrunde zum 52. Sparkassen-Pokal für Herrenmannschaften ausgetragen. Nach spannenden Partien konnte der TSV Heiligkreuz den Turniersieg erringen und sich neben dem Siegerscheck – ausgelobt durch die Kreissparkasse Traunstein-Trostberg – auch den Wanderpokal der Stadt Trostberg sichern (siehe eigener Bericht im Trostberger Tagblatt vom 22.01.2018). 32 eigene sowie 10 offiziell vom BFV gestellte Schiedsrichter sorgten für faire Spiele. Die Turnierleitung lag in den schon bewährten Händen von Tanja und Albert Lechner sowie André Führer. Unterstützt wurden sie von Rebecca Magerl und ca. 20 Spielern aus dem C- und B-Juniorenbereich. Ca. 60 fleißige Helfer sorgten für das leibliche Wohl von Spielern, Trainern und Zuschauern. Der Förderverein des Trostberger Fußballs e.V. konnte dank zahlreicher Sponsoren eine Tombola auf die Beine stellen, deren Erlös der Kinderkrebshilfe Balu zu Gute kommt. Mit dem Kauf eines Loses hatte man die Chance auf u. A. Eintrittskarten für ein Heimspiel des FC Bayern München.

 

 

 

Foto Turnierleitung/Organisation:

 

Hinten von links nach rechts: André Führer, Albert Lechner

Vorne von links nach rechts: Rebecca Magerl, Tanja Lechner